Evangelisch auf der Hardhöhe

Aktuelle Corona-Regelung

Wegen der steigenden Inzidenzwerte muss auch die Heilig-Geist-Gemeinde ihre Hygiene-Maßnahmen anpassen: 

  • Bitte tragen Sie im Kirchenzentrum eine FFP2-Maske, wenn Sie nicht an einem festen Platz sitzen. 
  • Für alle Gruppen und Kreise gilt die 2G-Regel, auch für den Stadtteildienstag. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit.  
  • Für Gottesdienste gilt nach wie vor ein 1,50 Meter-Abstand zwischen Hausständen; Singen mit Mund-Nasen-Schutz möglich.

Logo Online-Spende

Familie
Bildrechte: Pixabay.com

Die Familienkirche (immer am 1. Sonntag im Monat) sucht Menschen, die ein einfaches Mittagessen vorbereiten. Je mehr sich hier einbringen, desto einfacher wird es für alle. Das wäre eine tolle Entlastung für Familien. Auch das Team vom Generationenkochen des GeH Hin Stadtteilprojektes freut sich, wenn sich noch mehr Menschen am Kochen
mit Kindern beteiligen. - Bitte melden bei Pfarrerin Eva Siemoneit-Wanke.

Christine Ulrich
Bildrechte: privat

Immer, wenn die Stimmen des Chors erklingen, im Gottesdienst und außerhalb, freuen wir uns über die musikalische Untermalung festlicher Momente. Das erfordert aber auch ganz schön Probenarbeit, damit das dann auch so gut klingt. Verantwortlich dafür ist in unserer Kirchengemeinde Christine Ulrich, sie leitet unseren Kirchenchor, probt, singt, motiviert und dirigiert. In diesem Monat jährt sich ihr Einsatz in Heilig Geist zum zehnten Mal. Wir freuen uns über das Jubiläum und gratulieren ihr und dem Chor zur guten Zusammenarbeit.

Blumen
Bildrechte: Katja S. Verhoeven/ pixabay.com

Wir möchten Danke sagen für die Arbeit von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das ist wichtig und soll auch gebührend Raum bekommen. Leider lassen die Corona-Beschränkungen eine Begegnung mit so vielen Menschen im lockeren Rahmen mit fröhlichem Essen und Trinken momentan nicht zu. Deshalb müssen wir den für den 21. Januar geplanten Mitarbeiterdankabend verschieben. Neuer Termin ist Freitag, der 1. Juli. Denn die Erfahrungen haben gezeigt, dass die Sommerzeit etwas entspannter sein wird. Bitte merken Sie sich diesen Termin entsprechend vor.

Logo 24x Weihnachten neu erleben
Bildrechte: Weihnachten neu erleben e.V.

Worum geht es an Weihnachten? Klar: Geschenke, Bäume, Lichterglanz, Familie. Zumindest werden das häufige Antworten sein, die man hört, wenn man sich mal auf der Straße umhört. Als Kircheninsider wissen wir immer noch um die eigentliche Weihnachtsbotschaft von Gott, der auf die Erde kommt zu seinen Menschen. Das Christkind wird geboren, ganz ohne Prolog, ohne irdischen Glanz, dafür mit umso mehr Himmlischem.

Tuba beim Kirchentag
Bildrechte: Bilddatenbank Fundus

Hören Sie doch mal aus dem Fenster am Samstag vor dem zweiten Advent! Vielleicht hören Sie uns, wenn wir vom Stadtteilnetzwerk Hard durch unsere Gemeinde ziehen und mit Unterstützung unseres Posaunenchors Lieder singen und ein wenig Freude bringen wollen. Advent und Weihnachten feiern wir im Miteinander im Stadtteil Hard am Samstag, den 4. Dezember ab 11:00 Uhr. Kommen Sie doch mit dazu, singen Sie mit, begegnen wir uns!

Pfarrer Norbert Ehrensperger

Familie
Bildrechte: Pixabay.com

Herzlich Willkommen - Immer am 1. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr. Ab dem 5. Dezember stellen wir um: Vom
Kindergottesdienst auf Familienkirche. Was bedeutet das? Immer am 1. Sonntag im Monat (also fast immer, Ausnahmen sind z. B. die Ferien) seid nicht nur ihr Kinder um 11:00 Uhr zum Gottesdienst in der Kirche
eingeladen, sondern ihr dürft auch ganz bewusst zusammen mit Euren Eltern und/oder Großeltern kommen: Familienkirche eben.

Logo 17 Ziele
Bildrechte: Engagement Global GmbH

In der Adventszeit sammeln wir jedes Jahr für Brot für die Welt. Diesmal stellen wir kein Einzelprojekt vor, denn es geht um das Ganze: Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.

Die dramatischen Auswirkungen des Klimawandels sind sogar schon hier und jetzt spürbar. Klimawandel macht Armut, Armut macht Hunger, Hunger macht Angst, Angst macht Kriege und führt zu Flucht. Seit 2015 rufen daher die Vereinten Nationen jede*n Einzelne*n von uns auf: TU DU´s – Übernimm Verantwortung! Sonst schaffen wir es nicht.

Hände
Bildrechte: Pixabay.com

"Freue Dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der Herr."
Sacharja 2,14

„Tochter Zion, freue Dich!“ Vielleicht haben Sie beim Lesen des Monatsspruches gleich das passende Adventslied im Kopf? Auch wenn man es gedanklich unter Weihnachten abgespeichert hat, es ist ein Adventslied. Eines, das von Vorbereitung erzählt, von freudiger Erwartung.

Unsere nächsten Termine