Debug:
pfarramt@heilig-geist-fuerth.de 0911 731703 Max-Planck-Str. 15 - 90766 Fürth

Beten und Helfen für den Frieden

Religionsunterricht 55
Bildrechte: Bilddatenbank Fundus

Der völkerrechtswidrige Angriff der russischen Armee auf die Ukraine lässt viele Menschen sprachlos, ratlos und ohnmächtig zurück. Krieg in Europa, das schien undenkbar. Wir werden in der Heilig-Geist-Gemeinde in den kommenden Gottesdiensten und Andachten noch mehr als sonst um Frieden beten und um die Kraft, Liebe zu üben und Versöhnung zu leben. Jede betende Stimme zählt. Wir wollen dabei nicht nur an die armen Menschen in der Ukraine denken, sondern auch an die im Jemen, in Syrien, in Gaza, in Myanmar, in Mali, in Kamerun, in Afghanistan ...

Wenn Sie konkret helfen wollen, dann können Sie dies z.B. durch Spenden an die Diakonie-Katastrophenhilfe.

Wenn Sie Wohnraum zur Verfügung stellen können und wollen(!!), dann tun Sie dies bitte über diesen Wohnraumbörsen-Link der Stadt Fürth. Leider ist damit zu rechnen, dass der Konflikt in der Ukraine nicht in den nächsten Tagen zu Ende gehen wird und deshalb nicht sehr bald Rückkehrmöglichkeiten vorhanden sein werden. Wenn Sie mit Wohnraum helfen wollen, stellen Sie ich darum bitte darauf ein, dass die Geflüchteten länger werden hier bleiben müssen.

Allgemeine Informationen der Stadt Fürth zur Aufnahme von Geflüchteten finden Sie hier.

Wenn Sie der ukrainischen oder auch der russischen Sprache mächtig sind und beim Dolmetschen helfen wollen, melden Sie sich bitte im Pfarramt.

Wenn Sie sich anderweitig freiwillig für die Geflüchteten engagieren wollen, wenden Sie sich bitte an des Freiwilligenzentrum Fürth.

Hilfreiche Informationen finden Sie außerdem unter: https://handbookgermany.de/de/ukraine-info/de.html

Friedensgebet

Kein Schmerz, den Du nicht kennst, mein Gott.
Kein Ort im Himmel und auf Erden, der nicht berührt werden kann von Deiner Liebe zum Leben.
Kein Tag und keine Nacht ohne Dein offenes Herz für unsere Sehnsucht nach Heilung.
Ich will mit Dir trauern, mein Gott, über Leid und Krieg, über alle Tränen, alle Not.
Ich will mit Dir gehen, mein Gott, den Frieden zu finden – es muss ihn doch geben, den Weg dahin.
Ich will mich bergen allein in Deine Macht, in keine andere.
Gott, Deine Kraft ist es, zu verwandeln, zu verändern, auch mich.
Damit alles neu werden kann und Gerechtigkeit und Frieden blühen.
Amen